Maria Galland
Maria Galland

Vertrauen Sie unserer Professionalität Kosmetik- und Körperbehandlungen seit über 25 Jahren

Permanent Make-up entfernen

Permanent Make-up und Microblading entfernen ohne Laser!

Ein Pigment Remover, der sanft in die Haut eingearbeitet wird, macht es möglich.

Es ist die bisher einzige Methode um Pigmente egal welchen Ursprungs oder Farbe schonend, effektiv und ohne Laserbehandlung aus der Haut zu entfernen.

Warum kein Laser?

Es ist zwar die bekannteste Entfernungsmethode, aber ein Laser kann nicht alle Farbtöne aus der Haut entfernen. Gelb, orange, gelb-grün und einige Rottöne können nicht bis sehr schlecht entfernt werden. Weiß und beige sollten beispielsweise gar nicht behandelt werden, da diese Töne durch den Laser eine Farbveränderung in grau-grün bzw. in schwarz durchlaufen, welche dann nicht mehr entfernt werden können.

Ein weiteres Risiko bietet die Entfernung von Acrylaten, die beim Microblading verwendet werden. Diese Pigmente könnten bei der Laserbehandlung schmelzen, was zu Verbrennungen und Narben führen könnte.

Welche Vorteile bietet der Pigment Remover?

  • Entfernung ALLER Pigmente (auch Acrylate , Eisenoxyde, Tinte...)
  • Entfernung ALLER Farben (auch weiß, beige, grün...)
  • Geeignet für Entfernung von Permanent Make-up, Microblading, Tattoo
  • Sehr hohe und schnelle Entfernungsleistung
  • Schonend und schmerzfrei
  • Sehr geringes Risiko auf Narbenbildung von < 1%
  • Keine krebserregenden Stoffe enthalten
  • Hypoallergen
  • Keine Zerstörung der Haarwurzeln
  • Keine Hypo- oder Hyperpigmentierungen

Wie wird die Behandlung durchgeführt?

Anders als beim Laser, bei der die Entfernung der Pigmente durch Aufsplitterung und Abtransport über die Lymphbahnen wirkt, wird hier die Entfernung durch einen chemischen Prozess ermöglicht. Hierbei werden die Pigmente chemisch aufgebrochen und aus der Haut herausgezogen. Dies passiert über die natürliche Hautsynthese. Die Lymphbahnen werden hier also nicht belastet und es gibt kein Risiko, dass sich etwaige Pigmentreste oder Schwermetalle in den Lymphknoten fest setzen.

Der Pigment Remover wird mittels feinster Nadeln – wie bei einem Permanent Make-up - in die Haut eingearbeitet. Da die Bestandteile des Removers von der Haut immer abgestoßen werden, binden sich die Pigmente daran und gelangen aus der Haut an die Oberfläche. Es bildet sich dann eine leichte Kruste, welche die abgestoßenen Pigmente enthält.

Spezielle Pflegeprodukte, die der Kunde nach der Behandlung zur Heimpflege bekommt, unterstützen den Heilungsprozess und das Ergebnis.

Es sind meist mehrere Sitzungen nötig, die im Abstand von 4 Wochen wiederholt werden können. Die Anzahl der Behandlungen hängt von dem Permanent Make-up, Microblading oder Tattoo des Kunden ab.

Worauf muss ich nach der Behandlung achten?

  • Die Pflegeanweisungen unbedingt befolgen und nur Spezialpflegeprodukte verwenden, die von uns erhalten wurden
  • 14 Tage lang auf Baden, Schwimmen, Saune, Dampf, Sonne, Solarium verzichten
  • Im Behandlungsareal keine Peelings, Dermabrasionen, Aufhellungsbehandlungen oder Massagen anwenden
  • Kruste nicht manuell ablösen, sondern von selber abfallen lassen
  • Die Haut kann nach Krustenabfall leicht rötlich sein, was wieder vergeht